Diskussionen

Du bist nicht angemeldet.



41

Montag, 16. Oktober 2017, 21:06

Ist es nicht relativ sinnfrei darüber zu diskutieren, wenn man bedenkt, wie oft z.B. ein Ball durch verschiedene Hände wandert, bevor dann auch mal der Einwurf endlich ausgeführt wird?

42

Dienstag, 17. Oktober 2017, 12:00


Ich hab noch was zur Regelkunde, damits hier nicht langweilig wird. ;)
Beim gestrigen Regionalligaspiel in Neugersdorf gab es immer noch Diskussionen zu einer Situation beim Spiel ihrer Zweiten am Vortag.
Folgendes hatte sich zugetragen:
Schiri Andre Schulze pfeift nach Handspiel im Strafraum Elfmeter. Er nimmt den Ball, legt ihn auf den Elfmeterpunkt, geht ein wenig zur Seite und pfeift den Elfer an. Ralf Marrack geht an den Elfmeterpunkt , legt sich den Ball noch mal zurecht und führt den Strafstoß dann aus. (angeblich hat er davor mit dem Schiri darüber gesprochen )
Bleibt die Frage.... muß der Schiri Freistoß für Neugersdorf und gelbe Karte für Ralf Marrack wegen Handspiels pfeifen, oder kann (darf) er das Tor geben ? :halloatall:


Gutes Thema! :D

Ich bin der Meinung, dass es erlaubt ist, da sich der Ball trotz Anpfiff noch nicht im Spiel befindet.
Ist bei einem Freistoß, Einwurf, Eckball ja ähnlich. Spiel ist unterbrochen durch Aus oder Schirientscheidung.
Daher erlaubt.
Auf der anderen Seite habe ich außerhalb von Kleinfeldspielen noch nie gesehen, dass ein Schiri den Ball zum Elfmeter auflegt :lach:

Selbst wenn er es aus unerklärlichen Gründen als Handspiel ahndet, wäre die Spielfortsetzung aus meiner Sicht trotzdem weiter Elfmeter. Weil der Ball noch nicht offiziell im Spiel war.
der Fuchs

43

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 15:32

Träume nicht dein Leben, lebe deine Träume

weixe

Matchwinner

Beiträge: 1 161

Verein: SG Weixdorf

Wohnort: Dresden

  • Private Nachricht senden

44

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 15:33

Trainerwechsel

SG Weixdorf - die Fußballfamilie aus dem Dresdner Norden
>>> www.sg-weixdorf.de <<<

45

Gestern, 18:41

Dresdner SC - FV Dresden Laubegast 3:4 (1:3)

Etwas verspätet noch ein paar Sätze zum (Krisen)Stadtduell. Mal wieder ist man hinten ziemlich offen, Mal wieder geht man vorne zu fahrlässig mit den Chancen um. Durch zwei Elfmeter gerät man in Rückstand, gleicht nach 1:3 noch zum 3:3 aus, bekommt Sekunden nach dem Ausgleich den nächsten Gegentreffer. Laubegast war nicht besser, aber abgezockter. Trotzdem macht es wieder etwas Hoffnung, gegen Crostwitz und jetzt Laubegast war aufjedenfall mehr drin als es das Ergebnis aussagt. Aber natürlich zählen am Ende die Punkte, und da waren es gegen Crostwitz und letztes Wochenende gegen direkte Konkurrenten genau 0 Punkte. Und morgen kommt mit Neugersdorf II wohl einer der spielstärksten Mannschaften ins Heinz Steyer Stadion (Ich erinnere mich nur ungern an das 0:6 ?! in der letzten Rückrunde). Aber mal schauen, zumindest hat der Sportclub seine vier Punkte bisher gegen den aktuellen Tabellenführer und Tabellenzweiten geholt.

Glück auf
Marco

46

Gestern, 20:28

Ich hab noch was zur Regelkunde, damits hier nicht langweilig wird. ;)
Beim gestrigen Regionalligaspiel in Neugersdorf gab es immer noch Diskussionen zu einer Situation beim Spiel ihrer Zweiten am Vortag.
Folgendes hatte sich zugetragen:
Schiri Andre Schulze pfeift nach Handspiel im Strafraum Elfmeter. Er nimmt den Ball, legt ihn auf den Elfmeterpunkt, geht ein wenig zur Seite und pfeift den Elfer an. Ralf Marrack geht an den Elfmeterpunkt , legt sich den Ball noch mal zurecht und führt den Strafstoß dann aus. (angeblich hat er davor mit dem Schiri darüber gesprochen )
Bleibt die Frage.... muß der Schiri Freistoß für Neugersdorf und gelbe Karte für Ralf Marrack wegen Handspiels pfeifen, oder kann (darf) er das Tor geben ? :halloatall:
Ein Blick in Regel 14 ist schnell gemacht:

"Der Ball ist im Spiel, wenn er mit dem Fuß berührt wurde und sich eindeutig
bewegt."

Natürlich muss sich der Ball auch nach vorne bewegen.

Thema bewerten