Diskussionen

Du bist nicht angemeldet.



41

Sonntag, 10. Dezember 2017, 22:21

FCS vs. 1. FC Frankfurt 4:0 (1:0)

Nach erfolgreichem 1. Strausberger Weihnachtssingen, übrigens sehr gut organisiert und vor ca, 300 sangesfreudigen Zuschauern/ Fans bei nasskaltem Wetter durchgeführt, trat der FCS zum letzten Spiel vor der Winterpause gegen den 1.FC Frankfurt an.

Die erste Halbzeit beide Teams ziemlich verhalten und das Spiel ohne große Höhepunkte. Das Geschehen meist im Mittelfeld. Erst in den letzten 10 Min. der ersten HZ dann doch noch der FCS offensiver und aggressiver in den Zweikämpfen. Und schon zeigte die Gästeabwehr einige Schwächen. Dann doch noch in der 43.Min. etwas überraschend die Führung für den FCS. Tino Istvanic mit präzisem Pass auf den gut durchstartenden Felix Angerhoefer, der Schober im Frankfurter Tor noch tunnelte und so das 1:0 erzielt.

Es waren erst zwei Minuten in HZ 2 gespielt als nach einer Eingabe von rechts Gordan Griebsch richtig im Torraum steht, den Ball noch irgendwie über die Torlinie bringt und das 2:0 für den FCS erzielt. Hier sah Torwart Schober alles andere als gut aus.
Die Frankfurter nun doch ziemlich beeindruckt. Zwar nun offensiver aber im Spiel nach vorn mit vielen Ungenauigkeiten. Der FCS nun auch richtig gut im Pressing und mit schnellen Spielzügen nach vorn. Die Abwehr der Frankfurter nun noch unsicherer. Nach einem schnellen Konter kann völlig freistehend Tino Istvanic mit Kopfball in der 59.Min. zum verdienten 3:0 verwandeln. Nun ging bei den Gästen kaum noch etwas. Auch der dreifache Wechsel in der 60. Min. brachte den Gästen kein besseres Spiel. Der FCS hatte das Spiel im Griff. Die schönste Aktion brachte schließlich in der 70 .Min. das 4:0 für den FCS. Der immer besser aufspielende Luis Suter setzt sich an der linken Eckfahne gleich gegen zwei Frankfurter durch, passt auf Felix Angerhoefer, der zentral von der Strafraumlinie mit tollem Direktschuss den Ball unter den Querbalken ins Netzt jagt. Zum Abschluss der Halbserie ein überzeugender Heimsieg des FCS.

Schon beeindruckend die Steigerung des FCS in den letzten Spielen seit den Heimniederlagen gegen Staaken und Altlüdersdorf. Bereits im Auswärtsspiel in Lichtenberg war trotz der knappen 1:0 Niederlage eine Steigerung zu erkennen.
Die Mannschaft macht einen geschlossenen und eingespielten Einruck. Ausfälle durch Verletzungen und Krankheit kann man offenbar von der Bank gut kompensieren. Die Steigerung in der Torausbeute ist auch Dank Felix Angerhoefer, in den letzten
beiden Spielen mit vier Toren bemerkenswert.
Nun zum Abschluss der Halbserie hat der FCS 24 Punkte auf das Konto was schließlich den 8.Tabellenrang darstellt.
In der gesamten vergangenen Saison 2016/17 erreichte man dagegen nur insgesamt 25 Punkte.
Wie bei der PK nach dem Spiel vom FCS -Coach Christoph Reimann zu vernehmen war, sind voraussichtlich in der Winterpause einige Transfers geplant.

Und hier die PK nach dem Spiel:
youtube

42

Dienstag, 12. Dezember 2017, 12:09

MOZ-Bericht vom Spiel FCS vs. FC Frankfurt 4:0 (1:0)
Schöne Bescherung beim FCS

43

Samstag, 23. Dezember 2017, 12:36

Eine für den FCS durchaus zufriedenstellende Halbserie. 8.Tabellenrang, 24 Pkt, und damit nur 1 Pkt. weniger als in der gesamten vergangenen Saison mit 25 Pkt.
Bemerkenswert aber auch, dass von den insgesamt 16 Spielen der Halbserie auch 11 Heimspiele waren. Folglich dann natürlich auch, dass nach der Winterpause nur 5 Spiele in der Energie- Arena ausgetragen werden. Die Mannschaft zeigte in den letzten 6 Punktspielen eine gute Leistung. Kaum erklärbar, die beiden heftigen Heimspielniederlagen gegen Staaken (27.10.) und Altlüdersdorf (31.10.).
Voraussichtlich wird man sich in der Winterpause von mind. zwei Spielern trennen und sich in der Offensive und Innenverteidigung verstärken.

Auch ich wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2018.

Faker

Megastar

Beiträge: 4 567

Verein: FSV Union Fürstenwalde

Wohnort: überall u. nirgends

  • Private Nachricht senden

44

Donnerstag, 11. Januar 2018, 22:17

Eine für den FCS durchaus zufriedenstellende Halbserie. 8.Tabellenrang, 24 Pkt, und damit nur 1 Pkt. weniger als in der gesamten vergangenen Saison mit 25 Pkt.
Bemerkenswert aber auch, dass von den insgesamt 16 Spielen der Halbserie auch 11 Heimspiele waren. Folglich dann natürlich auch, dass nach der Winterpause nur 5 Spiele in der Energie- Arena ausgetragen werden. Die Mannschaft zeigte in den letzten 6 Punktspielen eine gute Leistung. Kaum erklärbar, die beiden heftigen Heimspielniederlagen gegen Staaken (27.10.) und Altlüdersdorf (31.10.).
Voraussichtlich wird man sich in der Winterpause von mind. zwei Spielern trennen und sich in der Offensive und Innenverteidigung verstärken.

Auch ich wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2018.



... die Verstärkung auf der IV-Position kommt mit Alexander Sobeck aus Füwa

guter junger Akteur :thumbup:
.... alles Gute und viel Erfolg weiterhin, Alex
>>> www.fsvunion-fans.de <<< - die Fan-HP des FSV Union Fürstenwalde - :schal2:

Thema bewerten