Diskussionen

Du bist nicht angemeldet.



Fips

Haudegen

Beiträge: 342

Verein: 1.FC ZWK Nebra

Wohnort: Nebra

  • Private Nachricht senden

391

Freitag, 16. März 2012, 00:40

Vorschau

It's Derby-Time – Das sind meist Duelle gleichrangiger Teams oder Mannschaften, deren Herkunft nahe beieinander liegt. Letzteres trifft für das Kreisoberliga Derby in Nebra zu. Denn hier gastieren am Sonntag die Freyburger zum Unstrut-Fight. Auch die Kreisliga hat ein kleines Derby zu bieten – Zweiter gegen Dritter, Baumersroda gegen Billroda steht am Samstag auf dem Programm.

Am Sonntag kommt es wieder zum, sicher wieder gut besuchten, Unstrut–Derby zwischen Nebra und Freyburg. Beide Kontrahenten dürften mit dem bisherigen Rückrundenverlauf aus ihrer Sicht recht zufrieden sein. Während die Freyburger nach drei Siegen in ihren drei bisher absolvierten Partien gar nichts zu hadern haben werden, dürfte bei den Nebraern, nach ihrem 1:1 beim drittbesten Heimteam der Klasse, der Reserve von Neu-Landesligist Blau-Weiß Zorbau, und den damit aus zwei Spielen (beide auswärts absolviert) resultierenden vier Punkten (außerdem 3:1-Sieg in Bad Bibra), auch nicht Trübsal geblasen werden. Mal sehen wer am Sonntag das nach neun (Nebra) bzw. vier Spielen (Freyburg) ohne Niederlage (mehr oder weniger) angehäufte Selbstvertrauen in einen Sieg im Derby ummünzen kann. Erleben die Zuschauer auf der Dieter–Höhne–Sportstätte den siebten Nebraer Sieg gegen den FC RSK in Folge oder können die Freyburger endlich ihren ersten Erfolg dieser Ära (seit 1994/95) feiern? Oder gibt es nach dem bisher einzigen Remis dieser Zeitrechnung, dem 1:1 am vierten Spieltag der Landesklasse–Saison (St. 8) 1997/98, mal wieder ein Unentschieden.

Mit einem solchen wären die Mertendorfer, angesichts der Tatsache, dass sie in ihrem anstehenden Heimspiel gegen den Tabellendritten Burgwerben (als Ranglistenvierzehnter) krasser Außenseiter sind, sicher nicht völlig unzufrieden, auch wenn es ihnen im Kampf um den Klassenerhalt nicht wirklich viel weiterbringen würde. Aber vielleicht gelingt es ihnen ja, ausgerechnet gegen den Gegner, bei dem sie ihren letzten Saisonerfolg einsacken konnten (2:0 am 4. ST / 18.09.2011), ihre nun schon 13 Partien andauernde Serie ohne Liga-Sieg zu beenden.

Noch dringenderen Punktezuwachs benötigen die Bad Bibraer, soll ihre Kreisoberliga–Rückkehr nicht vorzeitig zu einem einjährigen Intermezzo mutieren. Gegen den anstehenden (Heim-) Gegner setzte es zwar im Hinspiel eine derbe 0:5–Packung, aber, und dies sollte den Fortunen zusätzlich Mut machen, auswärts präsentierte sich die Zorbauer Reserve bisher deutlich schwächer (3 Punkte aus 6 Spielen), als auf der eigenen Spielwiese (18 Punkte aus 10 Matches.). Das vorwöchentliche 0:0 in Lützen, und einige andere Saisonspiele, haben doch schon gezeigt, dass die Walther–Schützlinge durchaus mit weit besser platzierten Teams mithalten können. Nur die Resultate passten dann meist nicht. Bleibt im Sinne der Bad Bibraer zu hoffen, dass dies diesmal anders wird und ihnen anschließend nicht wieder attestiert werden muss, das eigentlich mehr drin war.

Fips

Haudegen

Beiträge: 342

Verein: 1.FC ZWK Nebra

Wohnort: Nebra

  • Private Nachricht senden

392

Freitag, 16. März 2012, 14:59

Tipp-Runde

SV Motor Zeitz - SV Eintracht Profen 2:1
FC Markwerben - SV Grün-Weiß Langendorf 0:4
TSV Tröglitz - SV Uichteritz 2:1
1. FC 1924 Nebra - FC RSK Freyburg 2:1
SG Fortuna Bad Bibra - SV Blau -Weiß Zorbau II 1:3
TSV Großkorbetha - TSV Eintracht Lützen 2:1
SV Mertendorf - SV Burgwerben 1:2

Kösner

Goalgetter

Beiträge: 769

Verein: Blau-Weiss Bad Kösen, FCC und FCB

Wohnort: Bad Kösen

  • Private Nachricht senden

393

Freitag, 16. März 2012, 19:41

SV Motor Zeitz - SV Eintracht Profen 1:2
FC Markwerben - SV Grün-Weiß Langendorf 1:3
TSV Tröglitz - SV Uichteritz 2:2
1. FC 1924 Nebra - FC RSK Freyburg 3:1
SG Fortuna Bad Bibra - SV Blau -Weiß Zorbau II 1:2
TSV Großkorbetha - TSV Eintracht Lützen 1:2
SV Mertendorf - SV Burgwerben 2:1

FLJ

Haudegen

Beiträge: 391

Verein: FC RSK Freyburg

Wohnort: Freyburg

  • Private Nachricht senden

394

Freitag, 16. März 2012, 23:16

SV Motor Zeitz - SV Eintracht Profen 1:2
FC Markwerben - SV Grün-Weiß Langendorf 0:2
TSV Tröglitz - SV Uichteritz 2:1
1. FC 1924 Nebra - FC RSK Freyburg 2:2
SG Fortuna Bad Bibra - SV Blau -Weiß Zorbau II 1:3
TSV Großkorbetha - TSV Eintracht Lützen 2:1
SV Mertendorf - SV Burgwerben 2:2

395

Samstag, 17. März 2012, 13:18

SV Motor Zeitz - SV Eintracht Profen 3:2
FC Markwerben - SV Grün-Weiß Langendorf 1:1
TSV Tröglitz - SV Uichteritz 1:1
1. FC 1924 Nebra - FC RSK Freyburg 4:2
SG Fortuna Bad Bibra - SV Blau -Weiß Zorbau II 2:1
TSV Großkorbetha - TSV Eintracht Lützen 3:0
SV Mertendorf - SV Burgwerben 2:1

396

Sonntag, 18. März 2012, 02:20

SV Motor Zeitz - SV Eintracht Profen 1:3
FC Markwerben - SV Grün-Weiß Langendorf 0:3
TSV Tröglitz - SV Uichteritz 1:2
1. FC 1924 Nebra - FC RSK Freyburg 4:1
SG Fortuna Bad Bibra - SV Blau -Weiß Zorbau II 1:5
TSV Großkorbetha - TSV Eintracht Lützen 1:1
SV Mertendorf - SV Burgwerben 0:2

SVM Titan

Nachwuchshoffnung

Beiträge: 65

Verein: SV Mertendorf

Wohnort: Naumburg

  • Private Nachricht senden

397

Sonntag, 18. März 2012, 12:04

@Fips: Zum Spiel gegen Profen gibt's nicht viel zu sagen, es hätte auch 5:5 ausgehen können, ich persönlich hatte Profen auch stärker in Erinnerung als letzten Sonntag.
Zudem fehlten beim Tabellenzweiten 3 Stammspieler, aber bei uns auch. Tja und Daniel Söll trat gleich in Topform auf. In der 85. waren wir mit 3 Mann frei durch und hätten eigentlich 3:1 in Führung gehen müssen, aber dann wurden wir eines besseren belehrt, unsere Abseitsfalle wurde umspielt und Profens Libero war früher am Ball als ich, er brauchte den Ball nur noch ins leere Tor schieben.

Und jetzt zu heute:
Zeitz- Profen 2:2
Markwerben- Langendorf 1:1
Tröglitz- Uichteritz 0:0
Nebra- Freyburg 3:2
Bad Bibra- Zorbau II 3:2
Großkorbetha- Lützen 3:0
Mertendorf- Burgwerben 0:0

FLJ

Haudegen

Beiträge: 391

Verein: FC RSK Freyburg

Wohnort: Freyburg

  • Private Nachricht senden

398

Sonntag, 18. März 2012, 20:58

1. FC 1924 Nebra - FC RSK Freyburg 4:0 (4:0)

Es bleibt dabei: Freyburg kann die Nebraer nicht schlagen ...


Das Rückspiel im Unstrut-Derby war bereits nach 45 Minuten entschieden. Völlig verdient gewinnt der 1. FC am Ende 4:0 und war vor allem im ersten Durchgang klar besser. 2 berechtigte Elfmeter und 2 Standards sorgten dabei für die klare Führung. Allerdings muss man erwähnen, dass es ein ums andere Mal am starken Keeper Barthel lag, dass die Nebraer nicht in Rückstand geraten und später nicht das ein oder andere Anschlusstor kassieren. Nebra störte früh das Spiel der Freyburger und somit fand der RSK in der ersten Halbzeit auch nur selten statt. Einzelaktionen von Diener und Weise waren die einzigen Gelegenheiten, wo man die Nebraer Hintermannschaft ernsthaft gefährden konnte, aber dann war es immer wieder Barthel, an dem heute kein Vorbeikommen war.

Im zweiten Spielabschnitt wirkte Freyburg etwas gefestigter und die Nebraer hatten kaum noch zwingenden Torchancen. Das lag aber auch daran, dass Nebra mit der sicheren Führung im Rücken einen Gang runterschaltete. Sehr gute Chancen durch Diener wurden auch in der 2. Hälfte immer wieder durch den überragend haltenden Barthel zunichte gemacht. Obwohl der größte Teil der Freyburger Zuschauer im Schiedsrichter den Schuldigen sehen wollte, muss man sagen, dass Herr Rockitta und seine Assistenten keine wirkliche Fehlentscheidung getroffen haben. Das es in einem Derby und allgemein beim Fußball auch zu Fouls kommt ist denke ich normal. Aber es war auf dem Platz ein recht faires Derby - so war zumindest mein Empfinden. Fips kann mich gerne korrigieren, wenn ich etwas Falsches sage.


Wünsche den Nebraern auf jeden Fall viel Glück im weiteren Saisonverlauf. Denke bei einem Spiel weniger als Profen und bereits 5 Punkten Vorsprung wäre es ein Unding, wenn man sich das noch nehmen lässt.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »FLJ« (18. März 2012, 21:09)


Fips

Haudegen

Beiträge: 342

Verein: 1.FC ZWK Nebra

Wohnort: Nebra

  • Private Nachricht senden

399

Montag, 19. März 2012, 13:10

1. FC 1924 Nebra - FC RSK Freyburg 4:0 (4:0)

Im Unstrut-Derby gegen Freyburg stellt der 1. FC 1924 frühzeitig die Weichen auf Sieg

Rückblickend auf die vergangene Fußballwoche muss man feststellen, das die Nebraer das Unstrutderby ähnlich schnell für sich entscheiden konnten wie zuletzt die Bayern aus München. Denn bereits zur Halbzeit hatte die Hense-Elf den Sack gegen die an diesem Tag glücklosen Freyburger zugeschnürt. Jedoch täuscht das Ergebnis ein wenig über den eigentlichen Spielverlauf hinweg. Denn 250 Zuschauer sahen einen glänzend aufgelegten FCN-Keeper Michael Barthel, der sein Team mehrfach in höchster Not rettete. So auch gleich zu Beginn der Partie, als sowohl Jens Diener als auch Frank Geithe am Schlussmann scheiterten. Auf der Gegenseite nutzten die Gastgeber wiederum kaltschnäuzig ihre erste Chance, indem Patrick Samel sich die Möglichkeit vom Elfmeterpunkt nicht nehmen ließ (15.). Nach einer weiteren Barthel-Parade (20.) setzte der Tabellenführer der Kreisoberliga zum Paukenschlag vor dem Halbzeitpfiff an. Innerhalb von neun Minuten entschieden sie die Partie zu ihren Gunsten. Zunächst legte Manuel Schulze per Ecke für Jan Domschky auf (26.), bevor er selbst doppelt, nach Vorlage von Heiko Christiani (30.) und via Strafstoß (35.), traf. Die Freyburger steckten jedoch zu keinem Zeitpunkt wirklich auf und waren vor allem nach der Pause sichtlich um Resultatsverbesserung bemüht. Doch abermals scheiterten sie an Barthel, wobei der agile Diener allein bei drei gefährlichen Aktionen erfolglos blieb. So blieb es bis zum Schlusspfiff von Schiedsrichter Mario Rockitta (Bad Bibra) beim 4:0, und man muss resümieren, dass das Spiel aus Nebraer Sicht nicht ganz so spielerisch überzeugend war, wie die vergangenen Spiele von Bayern München, dafür sind sie - im Gegensatz zu den Bayern - aber Tabellenführer.

Nebra: Barthel - Knorre, Breuer, Bruder, Schmidt, Schulschefski, Samel, Christiani (85. Wagner), Linge (63. Gollmann), Schulze, Domschky (80. Knuhr) ( Quelle MZ )

@FLJ

Also ich kann nichts hinzufügen,es war nach den letzten Derbys eine recht klare Angelegenheit.Anfangs waren wir noch nicht richtig wach doch kamen dann nach und nach ins Spiel.Die zweite Hz. verflachte komplett und es war teilweise nur von Fouls geprägt.Spieler des Tages war wirklich der Keeper an diesem Tag.
Ich denke auch der Schiri hat trotz euren "Fans" einen klaren Kopf behalten und gut gepfiffen.Die Gruppe von "Fans" hat sich mal wieder wie in alten Zeiten gezeigt.Gewisse Ausdrücke bzw. Gesänge mussten nicht sein.Auch der Sitzstreik in der Halbzeit und der besuch im Schwimmbad waren unangebracht,doch es war ja dann bis auf ein Verkehrsschild und Polizeieinsatz bis zum Bahnhof recht ruhig über die Bühne gelaufen.

Alles in allem aber wieder ein Angenehmes und gutklassiges Derby. :bindafür:

Jörg Buchheim

Matchwinner

  • »Jörg Buchheim« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 168

Verein: GW Langendorf

Wohnort: Plotha

  • Private Nachricht senden

400

Dienstag, 20. März 2012, 09:19

Bin wieder da, jetzt mit etwas mehr "schlauch" im Körper ( Bypass ) aber alles ganz ok.

So ist ja viel passiert in der letzten Zeit :
@ Fips das mit Schieri und Zorbau ist ja nicht ganz so toll, muss dir aber z.B. sagen dass im Spiel Nebra - Langendorf der Linienrichter Roc.......... aus eurer nähreren Umgebung voll gegen uns eingestellt war. Warum kann ich bis heute nicht nachvollziehen, wir waren ja doch unterlegen in allen Bereichen und euer Sieg ging ja auch voll in Ordnung, aber so ein kleiner Beigeschmack bleibt immer übrig. Ich denke mal wir können froh sein, dass sich am Wochenende Leute hinstellen und pfeiffen und sich dann auch oft unsachlich belöffeln lassen müssen. Wichitg ist, dass nun nicht unbedingt Schiedsrichterentscheidungen Spiele entscheiden.
Ansonsten sieht es ja so aus als dass wir nächstes Jahr nicht nach Nebra fahren, wenn wir in der Liga bleiben. Nach unserem Sieg gegen Markwerben sieht es ja wieder ganz gut aus.

@ sylvers Warum tippst du eigentlich immer so negativ gegen deinen ans Herz gewachsenen Verein GW Langendorf??????

@ Syka Respekt Sonntagmorgen gegen 2.20 Uhr noch ein Tipp abgeben ist schon cool !!!!!!!!

@ SV Titan, ist ja nicht so berauschend am Wochenende gelaufen, wird Zeit Punkte zu holen !!!!!!

Ähnliche Themen

Thema bewerten