Diskussionen

Du bist nicht angemeldet.



Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Diskussionen. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 4. August 2010, 10:23

Landespokalfarce A- und B-Jugend Finals

Wird auch Zeit, dass das am Wochenende zu Ende geht.

Zur Einstimmung

Zitat

Fußball-Landespokal, Nachwuchs
Erstmals bestreiten im FSA Nachfolgeteams die Endspiele
Von Roland Schulz

Die Analen des Fußball-Verbandes Sachsen-Anhalt sind um weiteres Kapitel reicher. Erst am kommenden Sonnabend werden auf der Kunstrasenfläche in Halle-Sandanger die beiden Pokal-endspiele der A- und B-Junioren zwischen dem "neuen" Gastgeber Hallescher FC und dem 1. FC Magdeburg ausgetragen.

Magdeburg. Durch den Fußballverband Sachsen-Anhalt wurden in diesen Tagen die Landespokalfinalspiele der A- und B-Junioren aus der Saison 2009/2010 endgültig terminiert. Demnach finden die Partien zwischen den Teams vom Halleschen FC und dem des 1. FC Magdeburg am kommenden Sonnabend um 11 Uhr (A-Jugend) bzw. 13 Uhr (B-Jugend) in Halle statt. Die Finalspiele werden jeweils auf dem Sportgelände "Sandanger", einem umzäunten Kunstrasenplatz, in der Saalestadt ausgetragen.
Kurios: Finals vom alten Jahr in neuer Saison

Diese Vorgehensweise ist in Deutschland wohl einmalig. Damit werden die Endspiele in einem Wettbewerb von einer Saison in die nächste verschleppt. Eigentlich war der hiesige 1. FC Magdeburg per Losentscheid als Gastgeber für die Pokalendspiele der A- und B-Junioren in der Saison 2009/10 ermittelt worden. "Dementsprechend haben wir auch alle entsprechenden Spielstätten bis zum 30. Juni geblockt", war von Matthias Kahl vom 1. FC Magdeburg zu erfahren.
Laut Rahmenterminplan waren die Endspiele in diesen beiden Altersklassen für den 27. März vorgesehen. "Doch nach den zahlreichen Spielabsagen und -ausfällen auf Grund der schlechten Witterungsbedingungen im Winter war daran nicht zu denken", macht Lutz Rachholz vom Fußball-Verband auf einen Umstand aufmerksam.

Der 1. FC Magdeburg hätte gern in beiden Altersklassen die Finals noch im alten Spieljahr ausgetragen. Doch konnten sich weder der Fußballverband noch der HFC auf einen Termin einigen. Zumal für die Hallenser feststand, dass sie nach dem 13. Juni, dem Punktspielende in der Junioren-Bundesliga bzw. -Regionalliga, keine Spiele mehr austragen würden. Während der 1. FC Magdeburg nämlich an den darauffolgenden zwei Wochenenden noch Bundesliga-Relegationsspiele gegen Eintracht Braunschweig (A-Junioren) bzw. Concordia Hamburg (B-Junioren) bestreiten musste, schickten die Saalestädter ihre Spieler in den Urlaub.
Hallescher FC denkt nur an seine Interessen

Für die Rot-Weißen war es ein Unding, zwei, drei Wochen weitertrainieren zu lassen, nur um die Endspiele auszutragen. "Ich kann mich aber daran erinnern, dass wir einmal in einer ähnlichen Situation auf den HFC Rücksicht genommen, weiter trainiert und das Finale nach den Relegationsspielen des HFC ausgetragen haben", so Kahl.
Wie der 1. FC Magdeburg in einer Presseinformation mitteilt, erfolgt für Anhänger in Magdeburg kein Kartenvorverkauf für die Finalspiele. Grund ist die kurzfristige Ansetzung. Wie es darin heißt, treten "nach derzeitigem Stand die aktuellen Teams der A- und B-Junioren des 1. FC Magdeburg aus der Saison 2010/2011 in Halle an."

Bleibt noch die Frage, warum jetzt nicht in Magdeburg gespielt werden kann. Nun, dass für diese Spiele, gerade im A-Junioren-Bereich, aus sicherheitstechnischen Gründen noch spielfähige Heinrich-Germer-Stadion ist noch bis zum 21. August auf Grund von Rekultivierungsmaßnahmen für den Spielbetrieb gesperrt. Andere Sportplätze sind aus sicherheitstechnischen Gründen nicht zugelassen. Warum man aber diese sicherheitsrelavanten Gründe nicht beim "Käfig" am Sandanger berücksichtigt, bleibt ein Geheimnis des Fußball-Landesverbandes und des HFC.
Ist der Sandanger wirklich Finaltauglich?

Wieder einmal gab es also zum Thema Pokal Knatsch mit dem Halleschen FC. Für den scheint es bei Spielen gegen den 1. FC Magdeburg stets nur darum zu gehen, Theater zu machen. Egal ob es sich dabei um die Männer oder den Nachwuchs handelt. Bei den Frauen kann der HFC ja (noch) keinen Streit mit dem hiesigen FCM anfangen, da Magdeburgs beste Frauen-Mannschaft beim Magdeburger FFC zu Hause ist.

red-white

Goalgetter

Beiträge: 862

Verein: SSV 90 Landsberg, Chemie Halle

Wohnort: Landsberg

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 4. August 2010, 17:21

BILD-Niveau

Cocaine

Goalgetter

Beiträge: 823

Verein: 1.FC Magdeburg

Wohnort: Ostelbien

  • Private Nachricht senden

red-white

Goalgetter

Beiträge: 862

Verein: SSV 90 Landsberg, Chemie Halle

Wohnort: Landsberg

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 5. August 2010, 14:07

Nee, sowas gibt es nur in Sachsen-Anhalt.
Bin schon gespannt wie die beiden Punktspiele in der Junioren-Bundesliga nächste Saison ablaufen sollen.

Ich hätte ja ne sinnvollere Idee, beide Finalspiele zeitgleich ansetzen. Ein Spiel wird in Magdeburg und ein Spiel in Halle ausgetragen.

Cocaine

Goalgetter

Beiträge: 823

Verein: 1.FC Magdeburg

Wohnort: Ostelbien

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. August 2010, 09:53


red-white

Goalgetter

Beiträge: 862

Verein: SSV 90 Landsberg, Chemie Halle

Wohnort: Landsberg

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. August 2010, 13:23

Diese Entscheidung ist ne frechheit, gerade für die Spieler der jeweiligen Mannschaften.
So unfähig kann nur der FSA sein.

7

Donnerstag, 12. August 2010, 15:44

der FSA kam jetzt auf eine neue coole idee.

FCM und HFC nehmen bei der a-jugend und der b-jugend überhaupt nicht mehr am Landespokal teil. landespokalsieger wird also voraussichtlich wer anders, wenn nicht grad eine der zweiten mannschaften gewinnt.

dafür nimmt der sieger des landespokals nicht mehr automatisch am dfb-pokal bzw. am nofv-pokal teil, sondern muss gegen den sieger eines relegationsspiels zwischen fcm und hfc antreten.

und bevor fragen kommen, nein das ist kein scherz und auch nicht nur ein vorschlag. der modus ist bereits fakt.

red-white

Goalgetter

Beiträge: 862

Verein: SSV 90 Landsberg, Chemie Halle

Wohnort: Landsberg

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 13. August 2010, 15:48

der FSA kam jetzt auf eine neue coole idee.

FCM und HFC nehmen bei der a-jugend und der b-jugend überhaupt nicht mehr am Landespokal teil. landespokalsieger wird also voraussichtlich wer anders, wenn nicht grad eine der zweiten mannschaften gewinnt.

dafür nimmt der sieger des landespokals nicht mehr automatisch am dfb-pokal bzw. am nofv-pokal teil, sondern muss gegen den sieger eines relegationsspiels zwischen fcm und hfc antreten.

und bevor fragen kommen, nein das ist kein scherz und auch nicht nur ein vorschlag. der modus ist bereits fakt.


Ist nicht dein ernst oder, was soll das denn bringen.

hansafanmd

Haudegen

Beiträge: 562

Verein: SV 09 Staßfurt

Wohnort: Magdeburg

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 15. August 2010, 16:08

Das habe ich auch gelesen, absoluter Schwachsinn !
---Preussen Magdeburg--------SV 09 Staßfurt--------Schönebecker SV 1861--------SG Handwerk Magdeburg---

--------------------------------Admin der Website http://www.sv09-stassfurt.de/-----------------------------------------

Ähnliche Themen

Thema bewerten