Diskussionen

Du bist nicht angemeldet.



1

Mittwoch, 3. Juni 2009, 17:13

Regionalliga Nord 2009/2010

Komm ich gleich mal zur ersten Frage: Wer wird alles nächste Saison in der RL-Nord spielen (derzeit laufen ja die Relegationen)?

Also, Chemie oder Holzbein geht hoch. Cottbus II, Sachsen Leipzig und Altona gehen definitiv runter, den vierten Abstiegsplatz machen Oberneuland, Rostock II, HSV II, Plauen und Türkiyemspor unter sich aus.

Bleiben:

01 Holzbein / Chemie
02 Babelszwerg
03 Magdedorf
04 Wolfsburg II
05 Hannover II
06 Lübeck
07 Chemnitz
08 Wilhelmshaven
09 Hertha BSC II
10 Oberneuland / Rostock II / HSV II / Türkiyemspor / Plauen
11 Oberneuland / Rostock II / HSV II / Türkiyemspor / Plauen
12 Oberneuland / Rostock II / HSV II / Türkiyemspor / Plauen
13 Oberneuland / Rostock II / HSV II / Türkiyemspor / Plauen

Sind noch 5 freie Plätze.

TeBe und ZFC sind durch und steigen in die RL-Nord auf

14 TeBe
15 ZFC

Sind immernoch 3 freie Plätze

Goslar und Oldenburg spielen gerade Relegation, wobei Goslar das Hinspiel 0:1 verlor

16 Oldenburg/Goslar

Und die anderen 2 freien Plätze?
Franz Beckenbauer: "Ja gut, am Ergebnis wird sich nicht mehr viel ändern, es sei denn, es schießt einer ein Tor."

Lila-Lira

Nachwuchshoffnung

Beiträge: 214

Verein: Tennis Borussia Berlin, SV Wacker Burghausen

Wohnort: Berlin-Lichtenrade

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 3. Juni 2009, 17:36

RE: Regionalliga Nord 2009/2010

Und die anderen 2 freien Plätze?


Ein Platz wird aus den anderen Regionalligen umverteilt und so in die Nord-Staffel gezogen, der andere steht den Landesverbänden Bremen/Hamburg/S-H zu, wobei in Bremen niemand will und in S-H nur Kiel II infrage kommen würde, sofern denn deren erste aufsteigt. Ist das der Fall, so kommt es zu Entscheidungsspielen gegen den Hamburger Vertreter. Dieser ist St. Pauli II, da die besser platzierten Mannschaften alle nicht wollen oder können.
Und niemals vergessen: Sylvester Stallone!

Mehr Toleranz für die Wissenden!!!

3

Mittwoch, 3. Juni 2009, 18:56

Der letzte Platz soll wahrscheinlich KSV Hessen Kassel oder Sportfreunde Lotte werden.
14.5.2008 - 13.9.2008 - 8.3.2009

4

Mittwoch, 3. Juni 2009, 19:27

Der letzte Platz soll wahrscheinlich KSV Hessen Kassel oder Sportfreunde Lotte werden.


OMG 8|

Woher die Info?
Franz Beckenbauer: "Ja gut, am Ergebnis wird sich nicht mehr viel ändern, es sei denn, es schießt einer ein Tor."

TSG-FOREVER

Volksheld

Beiträge: 2 029

Verein: TSG Neustrelitz, F.C. Hansa Rostock

Wohnort: Neustrelitz

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 3. Juni 2009, 19:45

Der letzte Platz soll wahrscheinlich KSV Hessen Kassel oder Sportfreunde Lotte werden.


OMG 8|

Woher die Info?

http://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fbal…nalliga_2009/10

Vielleicht nicht immer die beste Quelle, aber dort wird unter 'Einzelverweise' der Kicker zitiert.
Meine Stadt - Mein Verein - TSG Neustrelitz
www.tsg-neustrelitz.de

6

Mittwoch, 3. Juni 2009, 20:25

Der letzte Platz soll wahrscheinlich KSV Hessen Kassel oder Sportfreunde Lotte werden.


OMG 8|

Woher die Info?

http://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fbal…nalliga_2009/10

Vielleicht nicht immer die beste Quelle, aber dort wird unter 'Einzelverweise' der Kicker zitiert.


Danke!

Na da muss ich sagen, wäre mir Kassel lieber als Lotte. Aber für beide, Lotte wie Kassel, wären das ja auch enorme Auswärtswege ... junge junge junge.
Franz Beckenbauer: "Ja gut, am Ergebnis wird sich nicht mehr viel ändern, es sei denn, es schießt einer ein Tor."

7

Mittwoch, 3. Juni 2009, 20:38

Offen ist die Frage der Gruppeneinteilung für die kommende Saison. Nachdem es bisher hieß: Süden oder Westen, strebt der KSV nun eine ganz neue Variante an. Jens Rose verkündete: "Wir werden uns beim Deutschen Fußball-Bund für eine Eingruppierung in die Nord-Gruppe bewerben." Ein Verbleib in der Südgruppe scheint unmöglich, weil mit Aalen, Burghausen und den Stuttgarter Kickers gleich drei Südvereine aus der Dritten Liga abgestiegen sind. Die Entscheidung, sich für den Norden zu bewerben, hat zwei Beweggründe, die Rose erklärt: "Zum einen gibt es auch hier attraktive Duelle mit Traditionsvereinen wie Magdeburg, zum anderen halten wir sie für die sportlich leichtere Alternative."

Quelle: hna.de

Der andere Verschiebungskandidat ist Preußen Münster. (Quelle B. Hofmann Staffelratchef Regio Nord)

8

Mittwoch, 3. Juni 2009, 20:44

Plant man irgendwie die 3 Ligen (Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein) zusammen zu legen? Das macht doch keinen Sinn, wenn jede Liga nur ein regionalliga-taugliches Stadion hat und dann jedes Jahr eine weitere Zweite Mannschaft aufsteigt. Wenn ich mir das durchlese, mache ich mir ein wenig Sorgen. Fast kein Verein hat die Möglichkeit aufzusteigen, weil ihm das passende Stadion fehlt. Es ist doch völlig normal, daß die vielen Stadtteilvereine nicht das Geld haben ein neues Stadion zu bauen und auch eher unwahrscheinlich von der Stadt ihrs renoviert bekommen werden. Wenn der DFB so weitermacht, hat man bald nur noch Reserven in der Regionalliga und in der 3. werden es auch nicht weniger werden. Da brauchen die sich auch keinen Kopf mehr um die Einführung einer Reserveliga machen. Problem clever gelöst DFB, bravo!

mazursky

B-Jugend

Beiträge: 104

Verein: Türkiyemspor 1978, VfB Oldenburg, "1899" Hoffenheim

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 3. Juni 2009, 20:54

Och naja, verglichen mit z.B. Plauen oder Wilhelmshaven, läge Kassel fast am geographischen Nabel der RL Nord. Wobei man vor Ort eher sportliche Argumente anführt:

Zitat

Offen ist die Frage der Gruppeneinteilung für die kommende Saison. Nachdem es bisher hieß: Süden oder Westen, strebt der KSV nun eine ganz neue Variante an. Jens Rose verkündete: „Wir werden uns beim Deutschen Fußball-Bund für eine Eingruppierung in die Nord-Gruppe bewerben." Ein Verbleib in der Südgruppe scheint unmöglich, weil mit Aalen, Burghausen und den Stuttgarter Kickers gleich drei Südvereine aus der Dritten Liga abgestiegen sind. Die Entscheidung, sich für den Norden zu bewerben, hat zwei Beweggründe, die Rose erklärt: „Zum einen gibt es auch hier attraktive Duelle mit Traditionsvereinen wie Magdeburg, zum anderen halten wir sie für die sportlich leichtere Alternative."

KSV Website

Edith sagt: Es kam ein Alfatier zuvor.
»Wenn jemand von Fußball zu reden beginnt, sollte man sich einfach umdrehen und gehen, dann bleibt einem viel erspart.« (Falko Hennig)

10

Mittwoch, 3. Juni 2009, 22:43



Na da muss ich sagen, wäre mir Kassel lieber als Lotte. Aber für beide, Lotte wie Kassel, wären das ja auch enorme Auswärtswege ... junge junge junge.


Klar ist der Namensbestandteil "Regionalliga" bei der Regionalliga Nord angesichts ihres Einzugsgebietes von demnächst 11 Bundesländern eine blanke Untertreibung!

Das der aus einer anderer Regionalliga umzugruppierende Mannschaft demnächst längere Anfahrtswege bei einigen Auswärtsspielen haben wird, mag ja stimmen. Blos ist das im Gegensatz beispielsweise zur Regionalliga West in der Regionaliga Nord längst eine Selbstverständlichkeit, ohne das dafür den NFV-und NOFV-Regionalligisten zur Kompensation höherer Reisekosten auch nur ein Eurocent mehr TV-Geld gezahlt wird...

Für die Regionalligisten aus dem Norden und Nordosten wäre es sicher am Günstigsten, wenn ausgerechnet eine potentiell gegen den Abstieg spielende Süd-Mannschaft in die Regionalliga Nord eingruppiert werden würde. :D

Dadurch, das der NFV-Verein aus Cloppenburg letztes Jahr nicht in der RL Nord eingruppiert wurde, sondern in der RL West spielen musste und und prompt abstieg, ersparte sich ein Verein aus den Verbänden WFLV bzw. RFV Südwest den Weg in die Fünfklassigkeit.
(Dafür steigen jetz insgesamt 5 Mannschaften aus dem NFV- und NOFV-Bereich und nur je ein Verein aus den Regionalverbänden WFLV und RFV Südwest in die Fünftklassigkeit ab.)

Wenn beim demnächst anstehenden Abschluss des Zulassungsverfahren Regionalliga durch das DFB-Präsidium eine eher spielstarke Mannschaft wie Kassel der Regionalliga Nord zugeteilt werden sollte, ist Ähnliches, also die eigenen NFV- bzw. NOFV-Regionalligisten begünstigendes Szenario, in der Regionalliga Nord leider nicht zu erwarten.

Das Hessen Kassel kein Wunsch verspürt, im Falle eine Umgruppierung ausgerechnet in der von Ü23-Mannschaften nur so dominierten Regionalliga West zu spielen, kann ich mir gut vorstellen. Angesichts eigener Aufstiegsambitionen Richtung 3. Liga hätte dieser Verein dort von allen 3 Regionalligen die meisten Mitwettberber im Aufstiegskampf zu gegenwärtigen!

Ähnliche Themen

Thema bewerten