Diskussionen

Du bist nicht angemeldet.



Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Diskussionen. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

aw1932

Matchwinner

  • »aw1932« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 084

Verein: SV 1932 Klein Belitz

  • Private Nachricht senden

391

Sonntag, 30. August 2015, 21:43

SG Motor Neptun Rostock III - SV Klein Belitz II 3:1 (2:1)

Die zweite Mannschaft des SV Klein Belitz trat zum ersten Punktspiel der Saison bei der SG Motor Neptun Rostock III an. Beim letztjährigen Viertplatzierten unterlag die Truppe mit 1:3 und wartet saisonübergreifend schon seit zwölf Spielen auf einen Sieg.
Die Gäste starteten auf dem Schotterplatz dabei noch gut in die Partie und kamen durch Arne Wichmann und David Klemmstein früh zu ersten Torschüssen (2., 4.). Ein schnell ausgeführter Einwurf brachte gegen die unsortierte Defensive aber bereits wenig später den 0:1-Rückstand ein (7.). Fortan mangelte es den Belitzern gegen gut organisierte Hausherren an einem geordneten Spielaufbau, sodass eigene Torchancen selten blieben. Lediglich ein direkter Eckball von David Klemmstein sorgte für Gefahr (20./Latte). Zwar besorgte Daniel Cerncic mit seinem ersten Tor seit Juni 2013 den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich (21.), doch brachte dieser Treffer nur wenig Sicherheit in das Spiel zurück. Vielmehr bewahrte Torhüter Martin Krüger sein Team vor weiteren Gegentoren (30., 41.). Kurz vor der Pause war aber auch er machtlos (42., 2:1).
Nach dem Seitenwechsel blieben die Gäste zwar weiter bemüht, doch gelang gegen einen guten Gegner nur wenig. Die einzige echte Möglichkeit verzeichnete Erik Föllmer nach einem Cerncic-Freistoß. Auf der anderen Seite rettete dagegen weiterhin Martin Krüger (62., 70.), ehe der Schlussmann in der 75. Minute noch von einer Bogenlampe zum 1:3-Endstand bezwungen wurde.
Letztlich bestätigten die Belitzer zum wiederholten Male ihre Auswärtsschwäche, denn in den vergangenen zwei Jahren endeten nur zwei Gastauftritte nicht mit einer Niederlage (23 Spiele).

Fazit: Motor war ein guter Gegner, gegen den wir nie richtig ins Spiel fanden.

Torfolge:
1:0 Ernst (7.)
1:1 Cerncic (21.) – Wichmann
2:1 Ernst (42.)
3:1 Hell (75.)

Belitz: Krüger, Lentz, Hohensee, Cerncic, Wichmann, Föllmer (83. Hamann), Brendler, D. Kracht, D. Klemmstein (46. D. Bohnsack), Schimmler, Nawrot
Motor: Wallis, Illes, Kaben, Hell, Josupeit, Busecke, Jakulat, Schröder, Düwel, Dietrich (90. Möller), Ernst (74. Ritter)

Schiri: Martin Haack
Z: 25 (9 Belitzer)

aw1932

Matchwinner

  • »aw1932« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 084

Verein: SV 1932 Klein Belitz

  • Private Nachricht senden

392

Donnerstag, 10. September 2015, 11:27

SV Klein Belitz II – Hohen Luckower VFB 2:2 (0:0)

Die zweite Mannschaft des SV Klein Belitz wartet auch nach dem 13. Pflichtspiel in Folge weiter auf einen Sieg. Im Ortsderby gegen den Hohen Luckower VFB musste sich die Truppe letztlich mit einem 2:2-Unentschieden begnügen.
In einer von Beginn an umkämpften Partie neutralisierten sich beide Teams überwiegend im Mittelfeld. In der ausgeglichenen ersten Hälfte legten die Gäste zwar die bessere Spielanlage an den Tag, doch insgesamt musste Torhüter Erik Föllmer nur einmal ernsthaft eingreifen. Im direkten Duell mit Thony Jandt behielt der Schlussmann die Oberhand. Auf der anderen Seite entstanden im weiteren Verlauf zwar auch einige Strafraumszenen, doch fehlte oft ein entscheidender Abschluss. Nach Ablage von Alexander Kaussow vergab Arne Wichmann noch die beste Möglichkeit auf einen Treffer vor der Pause.
Der zweite Durchgang begann mit einem unglücklichen Zusammenprall, infolgedessen beide Teams auf zehn Spieler reduziert wurden (54., Glenn Miller gelb-rot, Thony Jandt verletzt). Fortan übernahmen die Belitzer aber zunehmend das Kommando, doch der Führungstreffer entstand dann etwas glücklich. Einen Freistoß von der Mittellinie brachte Tobias Gustke vor das Tor, wo sich der Torhüter verschätzte und der Ball kurz unter der Latte im Netz landete (65.). Vom Gegner war in dieser Phase kaum etwas zu sehen. Nachdem Pascal Nawrot nach Querpass von Arne Wichmann auf 2:0 erhöhte, schien die Partie bereits entschieden (70.). Die Gastgeber blieben aber weiter offensiv, sodass Karl Meyer ein klaffendes Loch im Abwehrzentrum dann urplötzlich zum Anschlusstreffer ausnutzte (80.). Die Partie war wieder offen und Torjäger Hannes Jandt behielt kurz vor dem Ende die Übersicht und nahm den Belitzern den fast schon sicher geglaubten Sieg (86.).
Erstmals seit über fünf Jahren reichte somit eine heimische Zwei-Tore-Führung nicht zu einem Sieg. Der Gegner damals – Hohen Luckow.

Fazit: Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte fanden wir nach der Pause besser ins Spiel. Nach der 2:0-Führung schien das Spiel dann schon entschieden, doch gaben wir den Sieg leichtfertig noch her.

Torfolge:
1:0 Gustke (65.)
2:0 Nawrot (70.) – Wichmann
2:1 K. Meyer (80.)
2:2 H. Jandt (86.)

Gelb-rot: Miller (54./Belitz)

Belitz: Föllmer, Miller, Lentz, Gustke, Wichmann, Burmeister (46. Kressin), Cerncic, Nawrot, D. Klemmstein Kaussow, J. Bohnsack
Luckow: Zimmermann, H. Jandt, Olof Hoffmann, Dau, Marenziehn, Oliver Hoffmann, Kretschmer, K. Meyer, Rohmann, T. Jandt (bis 54.), T. Meyer

Schiri: Eric Fritsche
Z: 40 (20 Luckower)

aw1932

Matchwinner

  • »aw1932« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 084

Verein: SV 1932 Klein Belitz

  • Private Nachricht senden

393

Dienstag, 15. September 2015, 13:43

PSV Rostock III - SV Klein Belitz II 8:0 (1:0)

Die zweite Mannschaft des SV Klein Belitz kam im Nachholspiel beim PSV Rostock III mit 0:8 unter die Räder und rutschte nach dem dritten Spieltag vorerst an das Tabellenende der Kreisklasse ab.
Beim letztjährigen Tabellendritten setzte es bereits vor dem Anpfiff den ersten Dämpfer. Da sich Torhüter Erik Föllmer beim Aufwärmen verletzte, musste Feldspieler Tobias Gustke zwischen die Pfosten. Im Vergleich zur Vorwoche starteten die Gäste somit auf neun Positionen verändert in das Spiel. Auf dem Kunstrasen übernahm der Gegner dann auch gleich das Kommando. Die Belitzer kamen meist einen Schritt zu spät und waren auch spielerisch klar unterlegen. Bis auf einen gefährlichen Distanzschuss von Dietmar Bohnsack (gehalten) blieben eigene Torchancen somit auch Mangelware. Auf der anderen Seite zeigte sich einzig Abwehrchef Daniel Cerncic in guter Verfassung und bereinigte zunächst einige gefährliche Angriffe des Gegners. Die Torchancen häuften sich dann aber, sodass noch vor der Pause der Treffer zum 0:1-Rückstand folgte (42.).
Nach dem Seitenwechsel blieb der Spielstand zwar vorerst knapp, doch nach einer Stunde kippte das Spiel endgültig. Nachdem der PSV auf 2:0 erhöhte (61.), nahm die Partie einen komplett einseitigen Verlauf. Die Belitzer fanden fortan keinen Zugriff mehr und liefen nur noch hinterher. Gegen konditionell schwächelnde und völlig überforderte Gäste schlug der Gegner noch sechs weitere Male zu (63., 66., 75., 80., 84., 90.), ehe der erlösende Schlusspfiff ertönte.

Fazit: Wir fanden von Beginn an nicht in die Zweikämpfe und waren auch spielerisch klar unterlegen. Nach dem 0:2 nach einer Stunde brachen bei uns dann alle Dämme.

Torfolge:
1:0 R. Walter (42.)
2:0 Priczell (61.)
3:0 Karpuschkat (63.)
4:0 Eisermann (66.)
5:0 Werner (75.)
6:0 Blietz (80.)
7:0 Blietz (84.)
8:0 Bose (90.)

Belitz: Gustke, Cerncic, Hohensee, Suchland, Lentz, Wichmann, Kressin, Nawrot (55. Hamann), Brendler, D. Bohnsack (46. Schimmler), M. Janczylik
PSV: Schwart, Schulz, Schubbert, Eisermann, R. Walter (46. Blietz), Bose, Dalk (85. Schuldt), Priczell (63. Hasse), Karpuschkat, Werner, B. Walter

Schiri: Ronny Gollub (ESV Lok Rostock)
Z: 25 (20 Belitzer)

aw1932

Matchwinner

  • »aw1932« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 084

Verein: SV 1932 Klein Belitz

  • Private Nachricht senden

394

Freitag, 25. September 2015, 06:01

SKV Steinhagen - SV Klein Belitz II 11:0 (3:0)

Bericht auf FuPa.net

Fazit: Nach ausgeglichener Anfangsphase legten wir uns das erste Tor selber vor. Danach zerfiel die Truppe dann schon in alle Einzelteile.

Torfolge:
1:0 Schäfer (26.)
2:0 Behne (30.)
3:0 Thiemicke (45.)
4:0 Krummrey (46.)
5:0 Suckow (53.)
6:0 Schäfer (61.)
7:0 Krummrey (74.)
8:0 Suckow (77.)
9:0 Zube (81.)
10:0 Suckow (85.)
11:0 Pankow (87.)

Belitz: Krüger, A. Hirte, Hohensee, Fengler, Lentz, Zeiner (46. Noack), Cerncic, Nawrot, D. Klemmstein, M. Janczylik, D. Bohnsack
Steinhagen: French, H. Voß, Lück (69. Neun), N. Mauck, Behne (79. L. Voß), Zube, Zeh, Krummrey, Thiemicke, Suckow, Schäfer (70. Pankow)

Schiri: Martin Haack (SSV Satow)
Z: 50 (30 Belitzer)

dastalent71

Moderator

Beiträge: 12 215

Verein: TSG Neubukow

Wohnort: BRB

  • Private Nachricht senden

395

Montag, 28. September 2015, 20:00

und jetzt der Rückzug der 2. Mannschaft?
Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

Ähnliche Themen

Thema bewerten