Diskussionen

Du bist nicht angemeldet.



dastalent71

Moderator

Beiträge: 12 200

Verein: TSG Neubukow

Wohnort: BRB

  • Private Nachricht senden

181

Mittwoch, 24. Juni 2015, 22:05

im 1. Rückrundenspiel gab es ein 2-2 gegen Rerik. Nach einer torlosen 1. HZ brachte Venöhr die Gäste mit einem Freistoß in Führung. Salewski glich postwendend aus. Kurz vor Schluss erzielte Göpfert die Führung, die Salewski in der Nachspielzeit erneut egalisierte.
Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

dastalent71

Moderator

Beiträge: 12 200

Verein: TSG Neubukow

Wohnort: BRB

  • Private Nachricht senden

182

Sonntag, 30. August 2015, 22:43

Die Ü35 der TSG gewinnt 6:2 in Bützow und verteidigt Platz 2

In einem intensivem Spiel gewinnt die TSG in Bützow verdient, aber vielleicht mit einem Tor zu hoch beim TSV Bützow. Halbzeitstand war 3:2 für uns. Insgesamt ein sehr offenes Spiel mit vielen Chancen auf unserer Seite.
Durch den Sieg des Kröpeliner SV festigt die TSG den zweiten Platz. Nächste Woche geht es gegen den Dritten aus Sievershagen um den zweiten Platz. Kommt um 18:15 Uhr alle zum Sportplatz und unterstützt uns.

Aufstellung:
Both, Wulf, Wendt, Ruhnke, Wulff, Voss, Burmeister, Bönsch, Neubert, Zippert (36. Hirsack), Salewski

1:0 Voss
1:1
1:2
2:2 Salewski
3:2 Salewski
4:2 Salewski
5:2 Burmeister
6:2 Burmeister
Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

dastalent71

Moderator

Beiträge: 12 200

Verein: TSG Neubukow

Wohnort: BRB

  • Private Nachricht senden

183

Montag, 7. September 2015, 19:37

TSG Neubukow — Sievershäger SV 2:0 (2:0)

Im Spiel zwischen dem Zweiten und dem Vierten der Ü35-Staffel III legten die Gastgeber einen Traumstart hin. Nach einem geblockten Torschuss von Danny Salewski köpfte Frank Bönsch (5.) zum 1:0 ein. Vier Minuten später erhöhten die Neubukower auf 2:0. Wieder landete ein zunächst geklärter Ball bei einem TSG-Spieler.

Dieses Mal köpfte Toni Voß das Spielgerät in die Maschen. Dem vermeintlichen 3:0 durch Frank Bönsch verwehrte der Schiedsrichter aufgrund einer Abseitsstellung die Anerkennung. „Diese Szene habe ich anders gesehen. Aber auch ohne das dritte Tor, ist uns ein super Start geglückt“ freute sich TSG-Trainer Peter Salewski.

Nach dem Schock des frühen Rückstands, kamen technisch beschlagene Gäste immer besser in die Partie. Doch die TSG hielt kämpferisch dagegen. Ab der 43. Minute agierte die Salewski-Elf nur noch zu Zehnt. Andreas Both sah wegen einer Schiedsrichterbeleidigung die Rote Karte. Aber auch ein Foulelfmeter (62.) brachte den Heimsieg nicht mehr in Gefahr. Torwart Klaus von Fabeck parierte den von ihm selbst verursachten Strafstoß.

Vor den letzten beiden Spieltagen rangieren die Neubukower nur noch drei Punkte hinter dem Kröpeliner SV. Obwohl nun sogar der erste Platz möglich scheint, will Peter Salewski von einem möglichen Staffelsieg nichts wissen. „Das interessiert mich nicht. Wir wollen den zweiten Platz sichern. Das wäre ein super Erfolg für uns“ wiegelt das Trainer-Urgestein ab
Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

dastalent71

Moderator

Beiträge: 12 200

Verein: TSG Neubukow

Wohnort: BRB

  • Private Nachricht senden

184

Dienstag, 6. Oktober 2015, 22:00

Die Saison ist durch und die älteren Semester verabschieden sich in die Halle bzw. den Winterschlaf 8)

Kröpelin verteidigt den Staffelsieg und wird bei der Endrunde 2. hinter Warnow Papendorf (Staffel 2) und vor ETSV Güstrow (Staffel 1).

Die TSG belegt einen guten 3. Platz, der vor der Saison sicherlich als Erfolg gewertet worden wäre. Da man aber am letzten Spieltag beim 1-3 in Reinshagen, die bis dahin lediglich 4 Punkte hatten, eine peinliche Vorstellung ablieferte und somit den 2. Platz "verschenkte", machte sich doch etwas Enttäuschung breit. Aber egal abhaken, paar Hallenturniere spielen inkl. der Winterfahrt nach Gernrode und im Frühjahr gehts dann wieder los.
Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

dastalent71

Moderator

Beiträge: 12 200

Verein: TSG Neubukow

Wohnort: BRB

  • Private Nachricht senden

185

Montag, 1. Februar 2016, 20:33

Platz 2 für Ü 35 beim 26. Harzland Pokal.

Bereits zum 16 mal nahmen die Ü 35 Fußballer der TSG am Harzland Pokal des SV Germania Gernrode teil. Im ersten Spiel unterlag die TSG dem späteren Sieger Stahl Thale mit 0-2. Danach steigerte man sich aber von Spiel zu Spiel und gewann die weiteren 5 Partien gegen Fortuna Dittfurt (2-1), Blau Weiß 90 Bad Suderode (1-0), Team Pille Palle (7-0), Germania Gernrode I (3-0) und Germania Gernrode II (5-0). Zudem wurde Thomas "Ebi" Eberhardt Torschützenkönig (7 Treffer).
Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

dastalent71

Moderator

Beiträge: 12 200

Verein: TSG Neubukow

Wohnort: BRB

  • Private Nachricht senden

186

Mittwoch, 6. April 2016, 20:43

Auch die Ü 35 Fussballer der der TSG haben ihren Winterschlaf beendet. In der Staffel 3 der KOL gelang Kröpelin gelang kurz vor dem Saisonstart noch ein Transfercoup. Marco Vorbeck, der eigentlich schon in Neubukow zugesagt, hatte konnte vermutlich mit mit dem Argument "Deutsche Meisterschaft" gelockt werden.

Der erste Spieltag zeigt bereits, dass die Staffel III, in der dieses Jahr erstmals Dumemrstorf spielt, ausgeglichener ist als letzte Saison- jedenfalls wenn die Mannschaften ihr Stammpersonal zusammen haben. Als Neuerung wurde zudem eingeführt das ausgewechselte Spieler nochmals eingewechselt werden können.

Für die TSG Neubukow gab es in Kühlungsborn eine etwas unglückliche Niederlage durch 2 Gegentreffer in der 69. und 70. Minute und zudem noch ein rote Karte für TW v. Fabeck.

TSG: v. Fabeck, Wendt, M. Wulf, Voss, Hallmann (Both), Burmeister, D. Wulff, Bönsch (Mendrina), Blattmeiert (Funke), Neumann, Salewski
Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

dastalent71

Moderator

Beiträge: 12 200

Verein: TSG Neubukow

Wohnort: BRB

  • Private Nachricht senden

187

Samstag, 9. April 2016, 09:46

TSG Neubukow - SV GW Jürgenshagen 7-0 (4-0)

Neubukow begann druckvoll, ließ aber erste gute Chancen liegen. Dann aber die verdiente 2-0 Führung. Neubukow spielte weiter gut nach vorne und erzielte eine beruhigende 4-0 Führung gegen ungefährliche Gäste, die sich eine überflüssige rote Karte wg. Schiedsrichterbeleidigung abholten. Die 2. HZ kann man als Katastrophe bezeichnen. Alles was man sich in der HZ ansprache vorgenommen hatte, wurde nicht eingehalten. Und wenn man sich doch einmal eine Chance erspielte, wurde die in slapstick manier vergeben.Lediglich in den letzten 5 Minuten erzielte Salewski noch einen Hattrick.

Fazit: Verdienter Sieg, aber eine 2. HZ zum Abgewöhnen.

TSG: Both, D. Wulff, M. Wulf, Seydel, Wendt (Bönsch), Berger, Mendrina (Funke), Burmeister, Voss, Salewski, Neumann

Schiedsrichter: Peters (Doberan)

Zuschauer: 40
Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

dastalent71

Moderator

Beiträge: 12 200

Verein: TSG Neubukow

Wohnort: BRB

  • Private Nachricht senden

188

Samstag, 17. September 2016, 10:33

ein paar Zeilen zu den letzten 3 saisonspielen:

Etwas überraschend aber am Ende nicht unverdient gewinnt die Ü 35 gegen den Tabellenführer aus Kröpelin mit 1-0 (Tor: Burmeister), Nachdem die Gäste in HZ 1 das bessere Team waren, steigerte sich die TSG in HZ 2 und brachte die Führung mit viel Kampf und einer geschlossenen Mannschaftsleistung über die Zeit - Glückwunsch !

Die Ü 35 erreicht beim Nachholespiel bei der LSG Elmenhorst ein verdientes 1-1. Die späte Führung der Gastgeber konnte Burmeister umgehend ausgleichen. Somit verteidigt die TSG Platz 4 und wird diesen Platz auch unabhängig vomAusgang des letzten Spiels in Dummerstorf behalten.

4-2 gewinnt die Ü 35 ihr letztes Saisonspiel beim FSV Dummerstorf. Die verdiente Führung der Gastgeber drehte die TSG durch Tore von Wendt und Voss in eine 2-1 HZ-Führung. Die 2. HZ musste die TSG aufgrund eines Platzverweises größtenteils in Unterzahl bestreiten. Nach dem 2-2 Ausgleich gelangen aber Berger und Burmeister noch 2 weitere Tore zum Sieg. Damit beendete die Mannschaft von Trainer Peter Salewski die Saison auf einem guten 4. Platz und geht jetzt in den wohlverdienten "Winterschlaf" ;-) .
Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

dastalent71

Moderator

Beiträge: 12 200

Verein: TSG Neubukow

Wohnort: BRB

  • Private Nachricht senden

189

Mittwoch, 12. Juli 2017, 20:38

Platz 4 in der Übergangsrunde der KOL Staffel 3.

9 Spiele - 5 Siege 1 Unentschieden 3 Niederlagen 27:12 Tore

6 gelbe Karten

beste Torschützen: Burmeister 8 (Platz 2 der Liga
Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

dastalent71

Moderator

Beiträge: 12 200

Verein: TSG Neubukow

Wohnort: BRB

  • Private Nachricht senden

190

Sonntag, 27. August 2017, 21:14

TSG Neubukow - Sievershäger SV 1-1 (0-0)

Die Gäste von Beginn an optisch überlegen, aber in HZ 1 ohne wirklich nennenswerte Torchance. Neubukow mit einigen guten Konteransätzen, die aber nicht konsequent zu Ende gespielt wurden. In HZ weiterhin wenige Torchancen, bis die Gäste einen Freistoß schnell ausführten und Neubukow in der Defensive unaufmerksam war -0-1. Die TSG gab aber postwendend die Antwort, als Steinmacher auf Blattmeier durchsteckte und der am Torwart vorbeilegte - 1-1. Sievershagen danach noch mit einer großen Chance , als ein Schuss aus kurzer Distanz die Latte streifte. Die TSG zum Ende noch mit einer Serie von Eckbällen, aber ohne wirkliche Torgefahr. Somit blieb es beim insgesamt gerechten Unentschieden

TSG - SG Bargesahagen/Parkentin 6-0 (2-0)

Die ersten 25 Minuten fand die TSG nicht ins Spiel, Eine schöne Kombination über außen vollendete Bönsch zur Führung. Einen Konter über Burmeister vollendete Blattmeier zum 2-0. Zur 2. Halbzeit wurde der nunmehr 60 jährige Neubert gebracht. Mit dem 3-0 erneut durch Blattmeier nach guter Vorarbeit von Steinmacher war die Partie entschieden. Bönsch,Burmeister und Ebel trafen auch noch zum Endstand.
Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

Thema bewerten